Gemüsebrühe selbst gemacht!

Gemüsebrühe selbst gemacht

Einfach selbst gemacht - Die gesunde Alternative zum Brühwürfel!

Zutaten

  • 700 g Möhren
  • 300 g Lauch
  • 200 g Zwiebeln
  • 250 g Knollensellerie
  • 200 g Stangensellerie, mit Blättern
  • 400 g Brokkoli
  • 120 g Petersilienwurzel
  • 250 g rote Paprika
  • 25 g getrocknete Tomaten
  • 5 große Lorbeerblätter, frisch
  • 50 g Blattpetersilie, mit Stängel
  • 3 große Knoblauchzehen
  • 2 EL Liebstöckel, getrocknet oder
  • 1 Handvoll Liebstöckel-Blätter, frisch
  • 200 g Meersalz

Zubereitung

  1. Möhren, Lauch, Zwiebeln, Sellerie, Brokkoli und Petersilienwurzel putzen und in etwa 2 cm große Würfel schneiden.
  2. Petersilie (mit Stängel) und Liebstöckel (wenn frisch) grob hacken.
  3. Mittelrippe aus Lorbeerblättern entfernen, Blätter in kleine Stücke hacken.
  4. Gemüse (außer Tomaten), Knoblauch und Kräuter im Mixer portionsweise pürieren.
  5. Getrocknete Tomaten fein kacken und untermischen.
  6. Die Gemüse-Kräuter-Masse gleichmäßig auf mit Backpapier ausgelegten Backblechen (3) verteilen.
  7. Im Backofen bei 80°C Umluft erst 2 Stunden, dann bei 50°C etwa 9-10 Stunden trocknen lassen. Die Ofentür dabei einen kleinen Spalt offen lassen (bspw. mit Hilfe eines Topflappens).
  8. Gemüse-Kräuter-Massen ab und zu wenden.
  9. Getrocknetes Gemüse mit Meersalz und Liebstöckel (wenn getrocknet) zu sehr feinem Pulver vermahlen (bspw. in einer elektrischen Kaffeemühle).

Für 1 Liter Brühe können 3-4 TL Pulver verwendet werden.