Hypertensive Krise

Hypertensive Krise

Die hypertensive Krise ist immer ein medizinischer Notfall!

 

Als hypertensive Krise oder hypertensive Entgleisung bezeichnet man einen Blutdruck über 230 / 120 mmHg.

Symptome sind häufig

  • Kopfschmerzen
  • Schwindel
  • Übelkeit
  • Erbrechen
  • Zittern
  • Nasenbluten
  • geplatzte Äderchen im Auge

Die hypertensive Krise kann in einen hypertensiven Notfall übergehen. Hier sind Organe akut betroffen und erleiden dauerhaften Schaden. Die Symptome der hypertensiven Krise werden dann häufig ergänzt durch

  • Schmerzen in der Brust
  • Kurzatmigkeit
  • Verschwommene Sicht
  • Konzentrationsbeschwerden
  • Taubheitsgefühle

Grundsätzlich ist die hypertensive Krise ein medizinischer Notfall und sollte von einem Arzt behandelt werden. Im Krankenhaus wird der Blutdruck zunächst auf unbedenkliche Werte abgesenkt. Dann versucht man die Ursache der hypertensiven Entgleisung herauszufinden und ggf. zu behandeln oder abzustellen.